Böckel in der Presse – 2013

Liebeserklärung an Petersburg
Bünder Zeitung, 1. Juli 2013, Marold Osterkamp

Von Gut Böckel nach Petersburg führen in diesem Jahr die Wege durch das Land, in eine Stadt kurz vor der Wende, kurz vor der blutigen Revolution. Im Haferhaus wagt das Festival diesmal ein Experiment. Mit erheblichem Aufwand ist eine Szenerie aufgebaut, die Moderne und Tradition verbindet und einen Spagat wagt zwischen der szenischen Lesung der Anfangskapitel de Romans von Andrej Belyjund und der Musik von Sebastian Vogel und Thomas Kürstner, die caht symbolische Lieder von Aleksander Blok vertont haben. Gut Böckel erlebt die Uraufführung dieser Musik...Sebastian Rudolph, einer der aktuell besten deutschen Schauspieler, ist für die Textfassung verantwortlich, und bei ihm wir der von der Literaturwissenschaft bisher eher gering geschätzte Roamn zu einem Erlebnis …

······························································································

Virtuosität am Bajan
NW, 10. Juni 2013, Nicolas Bröggelwirth

Im Jahr 2000 begonne, geht der „Russische Sommer“ auf Gut Böckel in seine mittlerweile vierzehnte Saison. Seit vielen Jahren trifft sich an diesem ersten Tag schon fast traditionell eine feste Gemeinschaft die junge Künstler aus St. Petersburg bewundern will... Das umfangreiche Programm mit achtzehn Komponisten.. reichte von Fugen bis hin zu Tänzen der Gegenwart. .. Der Jüngste des siebenköpfigen Ensembles aus St. Petersburg war gerade einmal dreizehn Jahre alt und durfte als erster ganz allein auf die Bühne.

······························································································

Flinke Finger treffen auf 17 Hippies
WB, 10. Juni 2013, Marold Osterkamp

So etwas hat es in der der 14-jährigen Geschichte des Russischen Sommers noch nicht gegeben. 12 Musiker, die sich 17 Hippies nennen, verwandeln den restaurierten Kuhstall in einen Tanzsaal.
Viele Besucher, die zum Teil von weither kamen, waren zum ersten Mal auf Gut Böckel und staunten über das vorbildlich restaurierte ostwestfälische Kleinod.
Passt Musik der Berliner Hippies, die Musikstile aus aller Welt verbinden und sie sehr rockbetont interpretieren, auf Gut Böckel? Der Enthusiasmus der Zuhörer und der Spaß, den die Band hatte, beantworten die Frage. .... Mit kaum fassbarer Geschwindigkeit glitten die Finger der Musiker, .. auf den Tastaturen auf und ab. Geschwindigkeit ist hier jedoch keine Hexerei, sondern das Ergebnis intensiver Schulung im renommierten Rimski-Korsakov-Konservatorium in St. Petersburg..
Nur die Besten der Besten, so sagte es Hausherr Dr. Ernst Leffers in seiner Begrüßung, kommen Jahr für Jahr nach Gut Böckel.
Kein Starensemble beendete den Russischen Sommer, sondern erstmals die Junge Philharmonie OWL. Unter Leitung von Dirigent Siegfried Westphal leisteten die 75 Mitglieder Außergewöhliches.

······························································································

„Das LKA dachte, die Story sei wahr“
WB, 28. Oktober 2013

Packender Vermissten-Krimi: Stefanie von Viereck liest auf Gut Böckel aus ihrem Buch „Die falsche Spur“
Die Polizei in Hamburg glaubte Autorin Stefanie von Viereck nicht, dass ihre Kriminalgeschichte nur eine Erfindung ist. „ Da wusste ich, dass meine Geschichte funktioniert“, sagt sie.

······························································································

Krimi Lesung mit Stefanie von Viereck

NW, 29. Oktober 2013


Stefanie von Viereck liest am Mittwoch, 30. Oktober, um 19:30Uhr, in der idyllischen Atmosphäre des aufwendig restaurierten Pferdestalles auf Gut Böckel aus ihrem Krimi-Debüt. Mit „Die falsche Spur“ ist der Hamburger Schriftstellerin ein ganz besonderer Kriminalroman gelungen. Atmosphärisch dicht und gepaart mit einer gewissen norddeutschen Melancholie, hochspannend und sprachlich auf hohem Niveau.

······························································································

Rilke auf Gut Böckel
Theo Neteler gibt Briefe des Dichters heraus

Meller Kreisblatt, 28. Juni 2013, Stephanie Uhlhorn

„Die Briefe waren völlig zerstreut und teilweise in verschiedenen Versionen herausgegeben worden“, beschreibt Theo Neteler die Arbeit. Persönliches war oft ausgelassen worden, aber genau das interessierte Neteler...
Entstanden ist ein spannendes und besonderes Buch, das sich eben nicht auf einen Schriftwechsel mit einer bestimmten Person bezieht, wie es häufig üblich ist, sondern einen Zeitraum erfasst.

······························································································


Adventliche Atmosphäre
WB (Gesamtausgabe) 21. November 2013, cri


Vor den Toren von Gut Böckel macht der Alltag Halt – und kehrt wieder um. Wenn es auf dem Anwesen in Rödinghausen „Weihnachten im Stall“ wird, dann geschieht das beschaulich und leise, umgeben von einem kulturellen Rahmen, in dem eine andere Zeit wach wird. ....Klassische, historische, handgefertigte, natürliche, stilvolle und exklusive Produkte werden dort angeboten.... geräuschvoller Rummel, lückenlos aneinander greihte Essens- und Getränkebuden – Weihnachtszauber im Großstadtkostüm? Fehlanzeige. ... In das stilvolle Gesamtbild passt das weiße Höhenfeuerwerk, bei dem die Pyrotechnik ohne Gold und Glitzer auskommt...

······························································································