Wir über uns

Gut Böckel, der Ort, an dem Rainer Marie Rilke dichtete, Martin Heidegger philosophierte und der Bundespräsident Theodor Heuss seinerzeit die Gutsherrin Hertha Koenig besuchte, ist heute Treffpunkt für eine große Familie, die sich gemeinsam für Kunst und Kultur engagiert. Seit 1991 ist Gut Böckel im Besitz von Ernst und Karen Leffers.

Ursprünglich wollten sie für ihren jüngsten Sohn, Börries, nur einen landwirtschaftlichen Betrieb erwerben. Erst auf den zweiten Blick entdeckten sie den Reiz und die Gestaltungsmöglichkeiten der maroden Anlage. Mit der behutsamen Renovierung der historischen Gebäudesubstanz und des zum European Garden Heritage gehörenden Parks konnte ein Stück Kultur vor dem Verfall gerettet werden.

Seither wird Gut Böckel für Kulturveranstaltungen und Ausstellungen geöffnet. Besonders hervorzuheben ist der inzwischen weit über die Region hinaus bekannte Weihnachtsmarkt „Weihnachten im Stall“ am ersten Adventswochende.